Zum Inhalt springen

Was ist ein Schulhund?

Ein Schulhund ist ein Hund, der im Rahmen der „Tiergestützten Pädagogik“  im Schulalltag vielfältige Einsatzmöglichkeiten findet.

Er begleitet eine Lehrperson regelmäßig in deren Unterricht. Durch die Anwesenheit des Schulhundes wird die Lehrperson in der Erziehung unterstützt.

Wichtige psychologische und soziale Wirkungen sind: 

  • Angst- und Stressreduktion
  • Rückgang von Verhaltensauffälligkeiten
  • Steigerung des Verantwortungsgefühls
  • Freude am Schulalltag, Steigerung der Lernmotivation und Konzentration
  • Stärkung der Persönlichkeit

Wichtige pädagogische und schulische Wirkungen sind:

  • Empathieförderung
  • Steigerung der sozialen Kompetenz
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Lautstärke sinkt.

Mit Emil haben wir einen geduldigen, sanften, freundlichen und fröhlichen "Lehrer" mit 4 Pfoten.

Das komplette Schulhundkonzept finden Sie hier.